WORKSHOPS FÜR SCHULEN


_DIDAKTISCHE KUNSTPROJEKTE FÜR KINDER & JUGENDLICHE (6-16 JAHRE)

    _dieARTE fördert Kinder und Jugendliche dabei, abseits von Leistungsdruck und schulischen Strukturen ihre Talente sowie den Weg zur eigenen Persönlichkeit zu entdecken. Weiters unterstützt das Programm von _dieARTE die Schüler*innen bei Lerntechniken und -strategien.
    WIE? >>Finden und Erforschen der eigenen Fantasie, Talente und Möglichkeiten<<


_WIE LÄUFT SO EIN WORKSHOP AB?

  • Die Dauer eines Workshops variiert zwischen 4-8 Stunden.
  • Die Kinder haben die Möglichkeit vorerst die Materialien, mit denen sie gleich künstlerisch tätig werden spielerisch zu erkunden.
  • Je nach Projekt erarbeiten wir dann gemeinsam eine Geschichte, eine Märchen- oder Fanatsiefigur, die es noch nicht gibt.
  • Danach wird Hintergrundwissen zu den angewandten Techniken vermittelt. Die Kinder lernen wie man Farben mischt und wie man mit einem Kohlestift aufregende Zeichnungen machen kann.
  • Das kreative Werk wird auf der Leinwand vollendet.
  • Am Ende des Workshops können die Werke ausgestellt werden. Die Kinder lernen wie man eine Ausstellung kuratiert und seine Werke präsentiert.

_KUNSTPROJEKTE FÜR KINDER & JUGENDLICHE
  • _dieARTE for kids versteht sich als fruchtbarer Boden mit viel Wachstumspotetial in Hinblick auf Kunst und Kreativität
  • Lernstrategien werden durch das Üben von Blickwechsel und Intuition erweitert
  • Ein offener Zugang zu Kunst und ihren vielfältigen Stilen und Entstehungsmöglichkeiten führen Kinder sowie Erwachsene zu einer Selbstverständlichkeit des eigenen Schaffungsprozesses
  • Die Workshopleitung sieht sich als Impulsgeber
  • Somit bleibt viel Fantasie für das Tun und Werken, das Denken und Fühlen offen


  • Sehr gute Fördermöglichkeiten durch Kulturkontakt Austria
  • Die Kosten pro Stunde Euro 50,- / Materialkosten pro Kind ca. 5,-


Portfolio zum download:

diearte_workshops-fuer-schulen_Juni2019.pdf

 

#01 STILLLEBEN, 6 - 15 Jahre
Formen sehen und wahrnehmen. Symbiosen bilden.

20181109_082931jpg_dieARTE_aso2jpg

Das Stillleben hat einen hohen Stellenwert in der Kunstgeschichte. Nachdem einige Beispiele aus der Kunstgeschichte sowie aus der zeitgenössischen Kunst besprochen werden, wird ein eigenes Stillleben zusammengestellt. Hier wird der Blick für das harmonische Anordnen der unterschiedlichen Formen und Farben geschult.

Mit dem Kohlestift werden dann Skizzen erstellt um ein Gefühl für Ausschnitt und Auswahl des Motivs zu finden. Anschließend werden aus den 3 Grundfarben die Farben gemischt, die für das Werk gewünscht werden. Eine ganz persönliche Welt der Farben entsteht. Danach wird das Bild auf einer Leinwand mit allen Möglichkeiten der Acrylfarben fertiggestellt.

Ziel: Das Auge für Formen und Farben schulen, das Betrachten der
Objekte von allen Seiten und Perspektiven.



#08 ICH PRÄSENTIERE MEIN PLAKAT, 6-16 JAHRE
Grafische & inhaltliche Gestaltung // Übungen zu gelungenen Präsentation



SLKphotoat_Kreuzberger_Sebastian_webjpg


Die Präsentation ist eine der wichtigsten Formen um auf sich aufmerksam machen zu können und sich nachhaltig mitteilen zu können. Eine gelungene Präsentation bleibt im Gedächtnis des Publikums und stärkt das Selbstbewusstsein.

Das Plakat ist ein besonders geeignetes Instrument um das grafische Auge zu schärfen, innovative Ideen zu entdecken und sich rhetorisch zu festigen.

Im Workshop verwenden wir daher alle Materialien, die gerade gefragt sind. Egal, ob Wasserfarben, Kohlestifte oder auch Drucksachen aus Zeitschriften. Auch inhaltlich sind hier keine Grenzen gesetzt; So kann auch eine Gruppenarbeit entstehen oder auch eine einzelnes Werk.

ZIEL ist es, einen guten Blick für grafische & inhaltliche Positionierung zu bekommen, Bühnen-fit fürs Leben zu werden.





#02 3D-MODELLE, 6 - 15 Jahre
Rundumblick entdecken. Figuren finden & davon erzählen

20180705_130316jpg

Mit Playmais werden große und kleine, gruselige und lustige Gestalten erschaffen.
Das räumliche Denken wird gefördert und ausprobiert. Vom 3D Modell wird eine Kohle-
zeichnung angefertigt und anschließend die Gestalten und seine Geschichten auf Leinwand gebracht.
Das Erschaffen und Finden von Figuren und Rollen stehen dabei im Vordergrund. Das Mischen von Farben und das Arbeiten mit unterschiedlichen Materialien lassen spannende Werke entstehen.



ZIEL: Ein Gefühl für den 3D-Raum bekommen. In andere Rollen schlüpfen. Lernwörter üben.



Möglicher Ablauf im Schulunterricht:
Dauer: 2 Tage, je 2 Unterrichtsstunden

1. Tag:
  • >> Begrüßung der Kinder
  • >> mündliches Erarbeiten zum Thema „Was ist eine Geschichte? Wie entsteht sie? Welche Figuren (Märchenfiguren) gibt es?“
  •  >> Üben von Techniken mit dem Kohlestift
  • >> Farbenlehre
2. Tag:
  • >> Begrüßung der Kinder
  • >> Die erschaffenen Märchenfiguren werden mit Playmais gebastelt
  • >> Malen der Geschichten und Märchen auf der Leinwand


Möglicher Ablauf als Ferienangebot:
Dauer: 2 Tage, je 5 Stunden inkl. 30 Min. Pause

1. Tag:
9:00h Begrüßung der Kinder
9:30h - 10:30h mündliches Erarbeiten zum Thema „Was ist eine Geschichte? Wie entsteht sie? Welche Figuren (Märchenfiguren) gibt es?“
10:30h - 11:30h Üben von Techniken mit dem Kohlestift
11:30h - 12:00h Pause (gemeinsames Jausnen)
12:00h - 12:30h Bewegung und Tanz
12:30h - 14:00h Farbenlehre

2. Tag:
9:00h Begrüßung der Kinder
9:30h - 11:30h Die erschaffenen Märchenfiguren werden mit Playmais gebastelt
11:30h - 12:00h Pause (gemeinsames Jausnen)
12:00h - 12:30h Bewegung und Tanz
12:30h - 14:00h Malen der Geschichten und Märchen auf der Leinwand





#03 WIE ICH ES SEHE..., 6 - 15 Jahre
Wahrnehmung des Umfeldes im Außen wie im Inneren

20180613_102132jpg
Wir sehen, was wir sehen wollen oder können. Bereits Erlerntes und Bekanntes erleichtert uns das Erfassen von Objekten und Situationen im Alltag. Doch wird dadurch auch das fantastische Sehvermögen eingeschränkt. Durch das Wiederentdecken der eigenen Fantasie soll die Welt mit anderen Augen gesehen werden.

Im Vorfeld wird überlegt, welche interessanten Plätze es in der Umgebung gibt. Zu den gefundenen Objekten werden Geschichten gesucht und darüber gesprochen.
Vor Ort wird die Geschichte mit einem Kohlestift festgehalten. In der Klasse wird versucht sich an die Form des Objektes zu erinnern. Mit Acrylfarben werden dann Geschichte und reales Objekt vereint.

ZIEL ist es, sich das mit dem Auge Gesehene zu merken und mit eigener Fantasie zu ergänzen.



# 04 MÄRCHEN & GESCHICHTEN, 6 - 15 Jahre
Geschichten finden & erzählen, Maltechniken üben

IMG_20190319_102510jpg
IMG_20190213_153642jpg



Das Ausmalen von Geschichten im Kopf ermöglicht dem Kind das Erforschen von Fantasie-
welten und macht scheinbar Unmögliches möglich.

Geschichten und Figuren werden erschaffen und zuerst mit der Kohlestifttechnik zu Papier gebracht. Das Erschaffen und Kreieren sowie das Erfinden von Geschichten stehen dabei im Vordergrund. Das Mischen und entdecken eigener Farben (Acrylfarben) lassen spannende
Werke entstehen, die dann auf der Leinwand in ihrer Farbpracht zur Vollendung kommen.


ZIEL: Anregung der Fantasie. Bilder und Gefühle zu Papier bringen.   Maltechniken üben. Lernwörter üben.




#05 ALEXA - KÜNSTLICHE INTELLIGENZ, ab 10 Jahre
Auseinandersetzung mit neuen Technologien und ihren Möglichkeiten.
Erforschen von Zukunftsvisionen und Wünsche.


IMG_20190827_143328jpg


Der Workshop richtet sich an 10 bis 14-Jährige. Ziel ist es, Jugendlichen das Thema Künstliche Intelligenz und das eigene ICH nahe zu bringen; sowie die Möglichkeiten der Zukunft und die Werte der Gegenwart zu reflektieren.
Im Workshop wird Alexa (Amazon Echo) im Mittelpunkt stehen. In der ersten Hälfte des Workshops wird das ECHO am Boden aufgestellt und es/Alexa kann befragt werden. Nach einer kurzen Pause wird Alexa in eine Schaufensterpuppe eingebaut und man kann Alexa erneut Fragen stellen. Danach wird reflektiert, welchen Unterschied ein dargestellter Körper bei der Fragestellung macht. Welche Verbindung gibt es da? Wie fühlt es sich an, mit einem Roboter zu sprechen?
In der Gruppenarbeit wird eine Collage erstellt. Mit Fotos aus Katalogen und Zeitschriften sowie Zeichnungen und Texten. Wenn die Collage fertig gestellt ist, wird besprochen, wie es sich anfühlt, wenn man das Bild der Zukunft vor Augen hat; wenn ein Roboter viele Funktionen, Arbeitsplätze und Positionen einnimmt. Anschließend malt jeder für sich ein abstraktes oder surreales Bild der Zukunft.



ZIEL ist es, Jugendliche sich mit dem Thema „(Künstliche) Intelligenz - Was ist das?“ auseinander zu setzen, sowie ein Gefühl für die gegenwärtige Digitalisierung und derer Auswirkung zu bekommen.



20170630_110319_01jpg

# 06 BÜHNENBILD, KULISSE & REQUISITE, 6 - 15 Jahre
Gemeinschaftsprojekt // Gestaltung eines Bühnenbild


IMG_20190425_112102jpg


IMG_20190425_120407jpg

Gemeinschaftsprojekte stärken das Teamgefühl und das Miteinander in der Klasse. Verantwortunggefühl, Hilfsbereitschaft und das Gefühl dazuzugehören bekommen einen Raum und werden trainiert.
Die Rollen, Figuren und Geschichten des Theaterstücks werden vorab besprochen und die Fantasie der Kinder geweckt. Aus vielen unterschiedlichen Materialien werden Bühnenbild und Requisiten geschaffen und bemalt.

ZIEL: Arbeiten im Team. Erleichtern des Erlernens von Textpassagen sowie das Erleben des Inhaltes und der eigenen Rollen. Fantasievolles Gestalten mit unterschiedlichen Materialien.